Um Ihnen besser und persönlicher zu helfen, verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien. Mit den Cookies verfolgen wir und Dritte Ihr Internetverhalten innerhalb unserer Website. Damit zeigen wir Anzeigen basierend auf Ihrem Interesse. Wenn Sie auf unserer Website fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Klicken Sie hier für weitere Informationen | Benachrichtigung schließen

Ist die Verwendung von Prüfplaketten vorgeschrieben?

Alle Arbeitsmittel unterliegen – auch bei normalem Gebrauch – Verschleiß. Zu den Arbeitsmitteln zählen wir sämtliche (Hilfs-)Mittel, die am Arbeitsplatz zum Einsatz kommen, wie Maschinen, Geräte, Transportmittel und Werkzeuge. Hierunter verstehen wir auch Kletterausrüstung, Rollgerüste, Absturzsicherung, Elektrogeräte und sogar Feuerlöscher und Erste-Hilfe-Koffer. Als Arbeitnehmer sind Sie verantwortlich dafür, dass in Ihrem Unternehmen mit geprüften Maschinen gearbeitet wird.

SCC-Prüfplaketten

Zur Vorbeugung von Gefahrensituationen ist im niederländischen Sicherheits Certifikat ontraktoren festgelegt, dass Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet sind, ihre Arbeitsmittel regelmäßig zu überprüfen bzw. zu inspizieren.

SCC, DGUV, VDE

Aufgrund dieser großen Verantwortung für die Arbeitgeber und wegen SCC,DGUV, VDE-Zertifizierungen entscheiden sich immer mehr Unternehmen für eine jährliche Prüfung. Damit können sie nachweisen, dass das Unternehmen die Sicherheitsanforderungen am Arbeitsplatz erfüllt. Zusätzlich fordern immer mehr Auftraggeber, dass Unternehmen, mit denen sie zusammenarbeiten, diese Anforderungen erfüllt.

Prüfnachweis

Auch beim Prüfen gelten natürlich bestimmte Anforderungen. Zum Beispiel muss ein schriftlicher Nachweis, der Prüfbericht, vorliegen, um zu beweisen, dass die Prüfung von einem Sachverständigen durchgeführt wurde. Eine Prüfplakette auf dem jeweiligen Arbeitsmittel genügt, um dieser Pflicht am Arbeitsplatz nachzukommen. Auf einer Plakette kann außerdem der nächste Prüftermin vermerkt werden. Allgemeine Prüfplaketten sind prinzipiell ausreichend, doch bei Bedarf kann auch die Norm angegeben werden. Die am häufigsten vorkommenden Normen sind SCC, DGUV, VED. Sie möchten lieber Plaketten mit Ihrem Logo, Firmennamen, Text oder Ihrer Wunschfarbe? Dann bestellen Sie Prüfplaketten mit Ihrem Logo und Text

Wofür verwenden wir die Prüfplaketten?

Die beliebteste Prüfplakette ist die runde Plakette mit Jahreszahl in der Mitte und rundherum den Monaten. Auf der Plakette ist zu sehen, wann geprüft wurde bzw. bis zu welchem Monat welchen Jahres die Prüfung gültig ist. Der Prüfmeister klebt die Plakette nach einer Prüfung oder nach dem Beheben von Mängeln auf das Arbeitsmittel. Prüfplaketten sind sowohl in runder als auch quadratischer Form erhältlich. Mit Standardtexten, um anzugeben, wann die Prüfung oder Kontrolle stattgefunden hat, oder bis zu welchem Datum die nächste Prüfung zu erfolgen hat. Prüfplaketten sind auf Bögen oder praktischen Rollen mit 100 bis 1000 Stück und einem Durchmesser von 20 mm, 30 mm oder 40 mm erhältlich, und das in 15 Farben! Oder Sie entscheiden sich für individuelle Plaketten mit eigenem Text, Logo oder Firmennamen, eine nummerierte Plakette oder eine leere Plakette zum selbst Beschriften.